Neue Kooperation mit Mobile Retter

Seit der Version 2.22 besteht nun direkt die Möglichkeit das Mobile Retter-System der medgineering GmbH über FE2 anzubinden. Hierbei können Alarmierungen direkt aus beliebiger Quelle via FE2 an Mobile Retter übermittelt werden. Die Kreisleitstelle Mettmann nutzt diese Möglichkeit der Alarmierung bereits seit November letzten Jahres und hat schon in mehr als 380 Notfällen die ehrenamtlichen Retter alarmiert. Dank der Flexibilität von FE2 kann die Leitstelle vor Alarmierung gezielt nach gewünschten Stichwörtern filtern und ohne Konfiguration im Leitrechner steuern, welche Alarmierungen einen Mobilen Retter benötigen und welche nicht.

Rückmeldungen der Mobilen Retter (Zusage oder Absage) fließen wieder direkt in das FE2 Ökosystem ein. So werden diese Teil der normalen Rückmeldekette und können sowohl in aPager PRO als auch dem AlarmMonitor 4 visualisiert werden.

Wie funktioniert Mobile Retter?

Bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand zählt jede Sekunde. Medizinisch qualifizierte Ersthelfer*innen, die sich in unmittelbarer Nähe zum Notfall befinden, werden durch die GPS-Komponente ihrer Smartphones geortet und nach Wahl des Notrufs 112 durch die Leitstelle automatisch parallel zum Rettungsdienst alarmiert.

Mobile Retter können allein durch die örtliche Nähe sehr oft schneller als der Rettungsdienst am Notfallort sein und bis zu dessen Eintreffen bereits qualifizierte lebensrettende Maßnahmen einleiten, die gerade in den ersten Minuten oft entscheidend sind. Die Rettungskette wird somit gestärkt, ohne eine Änderung an der bisher etablierten Struktur des Rettungsdienstes vorzunehmen.

Neue FE2 Version 2.22

Liebe Kunden,

das nächste große FE2-Release mit vielen neuen Funktionen steht nun zur Verfügung. Einige der größten Änderungen möchten wir an dieser Stelle hervorheben.

Termin- und Übungsverwaltung

Eines der großen Highlights betrifft die nun in FE2 und aPager PRO integrierte Terminverwaltung. Innerhalb von FE2 ist es möglich, beliebig viele Kalender zu verwalten. Zu diesen können einzelne Alarmgruppen hinzugefügt werden. Unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten für Termine ermöglichen eine feingranulare Anzeige von anstehenden Terminen, Unterrichten oder Lehrgängen. Teilnehmer haben die Möglichkeit Rückmeldungen zu Terminen abzugeben. Diese werden anschließend zusammengefasst innerhalb von aPager PRO oder FE2 sichtbar. Auch Erinnerungen können jederzeit an aPager PRO für anstehende Ereignisse verschickt werden.

Neue Schnittstellen zu Ersthelfer-Apps

Ersthelfer-Apps wie zum Beispiel Mobile Retter erfreuen sich wachsender Beliebtheit. In FE2 ist die Anbindung an Mobile Retter und Hamburg Schockt nun direkt als Plugin möglich. Alarmierungen können somit leitstellenunabhängig direkt zu den Ersthelfern verschickt werden. Im Falle von Mobile Retter, fließen die Rückmeldungen anschließend wieder zurück in unser Ökosystem. Eine Rückmeldung eines Ersthelfers ist somit direkt in den Rückmeldungen von aPager PRO oder dem AlarmMonitor 4 sichtbar.

Anbindung weiterer Netzwerkrelais

Unsere integrierte Gebäudesteuerung wurde um mehrere Relais erweitert. So unterstützen wir nun Eingang und Ausgang von Relais der Marke W&T. Auch einen eigenen Relais-Baustein haben wir nun im Angebot. Hierzu werden wir mehr Informationen in einem gesonderten Artikel veröffentlichen. Für komplexe Systeme bieten wir nun die Anbindung an die SCADA Anwendung Eisbär an.

Navigation bei Status 3 und Abgabe eigener Status-Änderungen

FE2 erweitert die Einstellungsmöglichkeiten des aMobile PRO um neue Funktionen. So kann nun automatisch die Navigation bei Status 3 gestartet werden. Der Status wird weiterhin direkt aus dem Leitrechner oder dem TETRA Netz an die App geschickt. Wer keinen Zugriff auf den echten Status hat, kann nun diesen direkt innerhalb des aMobile PROs ändern. Auch die Torsteuerung ist darüber möglich.

Erweiterte Admin-Funktionalitäten

Im Admin Bereich wurden einige Funktionen ergänzt, welche die Bedienbarkeit erhöhen. So erlaubt das Admin Dashboard einen schnellen Überblick über verbrauchte Ressourcen und eventuelle Störungen im Alarmeingang. Ebenfalls im Admin Bereich lässt sich nun ein datenschutzkonformes Löschen von alten Alarmierungen (inklusive Rückmeldungen und z. B. ausgewerteten Faxen) aktivieren.

Verbesserung in der Usability

In der Weboberfläche wurden mehrere Änderungen vorgenommen, welche die Usability deutlich verbessern sollen. So kann nun jeder Benutzer eigene Einheiten direkt im Web anlegen. Auch die Aktivierung von Rückmeldungen ist nun innerhalb des Frontends möglich. Provisionierungen lassen sich nun einfacher einrichten als zuvor. Jede verfügbare Einheit wird automatisch als Klingelton ergänzt. Die manuelle Konfiguration ist nicht mehr notwendig!

Darüber hinaus lassen sich Plugins in Alarmabläufen gezielt und einzeln direkt an Ort und Stelle deaktivieren und werden somit übersprungen.

Unterstützung für PGP verschlüsselte Emails

Viele Leitstellen verschicken nur noch verschlüsselte Emails, um Anhänge vor unbefugtem Zugriff zu schützen. FE2 unterstützt nun PGP verschlüsselte Emails und mit einem Passwort geschützte ZIP Anhänge.

Anbindung Motorola TETRA TME

Neben dem Airbus P8GR wird ab Version 2.22 auch der TETRA TME von Motorola von FE2 unterstützt. Hierzu wurde der P8GR Alarmeingang in „TETRA TME“ umbenannt.

Validierung von Alarmabläufen

 

Um die Verwaltung von komplexen Alarmabläufen zu verbessern, wurde eine Validierung in die Weboberfläche integriert. Logikprüfungen helfen direkt bei der Erstellung und Konfiguration von Plugins und Abläufen um eventuelle Fehler zu vermeiden.

Die neue FE2 Version steht ab sofort im Download-Bereich allen Kunden zur Verfügung. Die Updates für aPager PRO werden die nächsten Tage über die gewohnten Wege bereitgestellt. Eine komplette Übersicht über alle neuen Funktionen und Fehlerbehebungen finden Sie im Changelog.