Automatische Skalierbarkeit für optimale Erreichbarkeit

Auch wenn aPager PRO in der Regel nur als Zusatzalarmierung verwendet wird, muss die im Hintergrund agierende Infrastruktur jederzeit schnell und reaktiv auf Anfragen reagieren können. Nur dadurch können Alarmierungen in kürzester Zeit an das Endgerät zugestellt werden. Damit wir dies garantieren können, verzichten wir bei unseren Diensten auf echte dedizierte Server sondern nutzen eine Cloud Infrastruktur. Hierbei läuft die eigentliche Infrastruktur auf virtuellen Instanzen, wobei hier immer mindestens zwei aktiv sind. Sollten die aktuell laufenden Instanzen nicht mehr schnell genügend reagieren, so werden automatisch neue gestartet. Im normalen Durchschnitt sind um die 10 Instanzen gleichzeitig aktiv. An Silvester stieg die Zahl auf bis zu 30 gleichzeitig aktiver Instanzen um alle Anforderungen so schnell als möglich verarbeiten zu können.

Anzahl aktuell gleichzeitiger laufender Instanzen

Die 30 aktiven Instanzen mussten in Spitzenzeiten bis zu 60 Anfragen pro Sekunde verarbeiten wodurch über den Jahreswechsel bis zu 160.000 Push Nachrichten übermittelt worden sind. Durch die automatische Skalierung blieb die Verarbeitungsdauer auf einem normalen Niveau.

Nur durch diese Cloud Infrastruktur, sind unsere Server jeden Anforderungen gewachsen. Eine Skalierung ist jederzeit möglich und geschieht voll automatisch abhängig von der aktuellen Last. So können unter anderem auch großflächige Unwetterlagen sehr leicht verarbeitet werden.

Silvester und Sturmtief Burglind

Silvester und Sturmtief Burglind

Sehr schön zeigt sich auch die Skalierung während des Sturmtiefes Burglind. Über mehrere Stunden hinweg blieb hierbei die Last auf einem überdurchschnittlich hohen Level, wodurch erst nach und nach die Anzahl der laufenden Instanzen zurück geschraubt werden konnten.

Nicht wenige nutzen neben der Modernen aPager PRO Alarmierung auch noch parallel eine klassische SMS Alarmierung. Hierbei nutzen wir selbst, aber auch viele Kunden die Dienstleistungen von smsflatrate.net. Im Gegensatz zur Push Alarmierung ist die Anzahl der gleichzeitig parallel versendbaren SMS limitiert, wodurch es bei sehr vielen Anfragen zu kurzen Verzögerungen kommen kann. Um auch hier die optimale Geschwindigkeit mit geringster Verzögerung zu erhalten, werden SMS, welche über uns oder direkt über FE2 verschickt werden, innerhalb von smsflatrate mit erhöhter Priorität abgearbeitet. Durch diese Optimierung können wir auch beim Versand von SMS ein best mögliches Ergebnis erzielen.