Intelligente Rückfallebene für TETRA-Alarmierungen

27. November 2018 / PMRExpo 2018 / von Alamos GmbH

Alarmierungen im TETRA-Zeitalter sind sicher, schnell und zuverlässig. Aber auch hier gibt es keine Zustellgarantie und viele Situationen können dafür sorgen, dass eine Alarmierung nicht vom Nutzer empfangen wird. Empfangsstörung, Netzausfälle oder ein leerer Akku: schon erreicht eine TETRA-Alarmierung nicht mehr ihren Empfänger. Aus diesem Grund sind Systeme zur Zusatzalarmierung auch bei Nutzern der TETRA-Alarmierung äußerst beliebt.

Mit aPager PRO als App zur Zusatzalarmierung bieten wir nun eine Lösung an, welche eine sichere und zuverlässige Rückfallebene zum TETRA-Alarm darstellt. Im Vordergrund steht hierbei das Prinzip, dass der Endanwender im Idealfall einen einzelnen Alarm signalisiert bekommt. Der Nachteil vieler bisherigen Lösungen ist der, dass im Alarmfall sowohl der TETRA Melder einen Alarm signalisiert, als auch das Smartphone. Der Nutzer muss also zwei Geräte quittieren, da die Zusatzalarmierung immer zusätzlich auslöst. Mit etwas Intelligenz und der richtigen Software lässt sich dieses Manko allerdings elegant beseitigen!

In einem kommenden Update von FE2 haben wir dieses Verhalten nun optimiert. Die TETRA-Auslösung ist hierbei immer das primäre Auslösemittel. aPager PRO dient lediglich als Rückfallebene, falls der Nutzer innerhalb einer gewissen Zeit die TETRA-Meldung nicht quittiert.

In den nachfolgenden beiden Videos möchten wir das Verhalten kurz anschaulich darstellen.

Im ersten Video löst der TETRA P8GR wie gewohnt aus und wird vom Nutzer quittiert. Da FE2 nun weiß, dass der Nutzer den Alarm empfangen hat, muss aPager PRO nicht mehr scharf ausgelöst werden. Der Alarm wird lediglich als Infoalarm verschickt um den Nutzer später die Möglichkeit zu geben, diesen Alarm auf dem Smartphone zu nutzen. Dort kann er wie gewohnt auf Zusatzfunktionen zurückgreifen, die so auf dem P8GR nicht möglich sind. So lässt sich auf einer Karte der genaue Einsatzort visualisieren oder eine Übersicht zeigt die bisher eingegangenen Rückmeldungen aus dem TETRA Netz an.

Im diesem Video wurde nun simuliert, dass der Nutzer nicht innerhalb einer fest definierten Zeit die Meldung quittiert hat. Nach einer kurzen Verzögerung löst nun aPager PRO als Zusatzalarmierung aus, da davon ausgegangen werden musste, dass der Nutzer den Alarm auf seinem P8GR nicht erhalten hat.

Die Sinnhaftigkeit einer Zusatzalarmierung selbst im TETRA-Zeitalter lässt sich mit diesem Ansatz ohne weitere Probleme begründen. Auch die Akzeptanz in der Mannschaft kann gesteigert werden, da hierbei die Vorteile beider Systeme verknüpft werden können ohne dass ein System das andere ausschließt.