Neue Aktualisierungen für FE2, aPager PRO und den aMobile

Neue Versionen für FE2, dem aMobile und aPager PRO werden die nächsten Tage über die App Stores und unsere Download Seite allen FE2 Kunden zur Verfügung gestellt. Viele große und kleine Änderungen sind in die neuen Versionen eingeflossen. Einige dieser neuen Themen haben wir bereits ausführlich in gesonderten Artikeln vorgestellt. Hier möchten wir nun nochmal auf einzelne Highlights eingehen.

Den sichersten aPager, den es jemals gab

Bereits seit Anfang an bieten wir mit aPager PRO eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung zur sicheren Übertragung kritischer Daten an. Bisher war diese Funktion optional und wurde nicht von jedem Kunden genutzt. Mit der Version 2.16 von FE2 wird die Verschlüsselung Standard und arbeitet vollkommen transparent im Hintergrund.

Hierbei wird eine Kombination aus symmetrischer und asymmetrischer Verschlüsselung eingesetzt, welche sicherstellt, dass jeder Alarm (auch von unterschiedlichen FE2 Systemen) verschlüsselt übertragen werden kann.

Durch Nutzung eines asymmetrischen Verfahrens ist der Austausch von komplexen Passwörtern nicht mehr notwendig und eine extrem hohe Sicherheit kann immer gewährleistet werden.

Nicht nur an aPager PRO werden Daten verschlüsselt übertragen, auch alle Alarme an den aMobile oder AM4 werden Ende-Zu-Ende verschlüsselt.

Den einfachsten aPager, den es jemals gab

Nie war es einfacher, aPager PRO an Endnutzer auszuliefern. Über die sogenannte Provisionierung können elementare Einstellungen direkt über SMS oder Email an den Nutzer geschickt werden. Dieser muss die App nicht installiert haben und wird bei Klick auf einen simplen Link direkt in den App Store weiter geleitet. Nach der Installation werden alle Einstellungen beim Start geladen und können nun übernommen werden. Auch die App wird direkt registriert und authentifiziert. Somit muss der Endnutzer die App selbst nicht mehr aktivieren oder registrieren.

Dadurch sind nur drei Klicks notwendig, um aPager PRO auf Android und iOS korrekt zu konfigurieren! Natürlich ist die manuelle Konfiguration weiterhin möglich.

Intelligente Gebäudesteuerung

 

Für FE2 wurde eine komplexe Gebäudesteuerung und Wachalarmierung umgesetzt, welche ab Version 2.16 zur Verfügung steht.

Mit der Wachalarmsteuerung werden alle relevanten Informationen bei einem eingehenden Wachalarm automatisch durchgesagt.  Der zuerst aktivierte Alarmgong verfügt über mehrere verschiedene Versionen, die kundenspezifisch wählbar sind. Die anschließende Durchsage erfolgt über eine Lautsprecheranlage, welche sich bei Alarmeingang automatisch einschaltet. Bei gleichzeitiger Wachalarmierung paralleler Einsätze werden die Fahrzeuge in chronologischer Reihenfolge getrennt vorgelesen.

Bei einer Wachalarmierung öffnen sich automatisch die Tore der alarmierten Fahrzeuge. Durch die unabhängige Zuordnung der Fahrzeuge zu einem Stellplatz werden nur die Tore der alarmierten Fahrzeuge gesteuert und geöffnet. Eine zeitliche Verzögerung zwischen Alarmeingang und Toröffnung wird durch entsprechende Schaltzeiten bestimmt. Sollte ein Fahrzeug auf einem anderen Stellplatz platziert werden, so wird vollautomatisch bei Alarmierung dieses Fahrzeuges das richtige Tor geöffnet.

Den gesamten Artikel gibt es hier.

Den Status mit dem aMobile im Griff

Brand Brandmeldeanlage Status 3

FE2 und der aMobile werden um eine Status Funktion ergänzt. Hiermit kann der Status des Fahrzeuges im aMobile automatisch angezeigt werden. Unterstützt wird hierbei sowohl FMS und TETRA Status, als auch die Abgabe eines manuellen Status oder die neue Geo Status Funktion.

Mit dem Geo Status ist eine automatische Statusübermittlung möglich. Durch Aktivierung von GPS erfolgt eine automatische Statusmeldung durch den aMobile, die sich entsprechend des aktuellen Standortes anpasst und in der FE2-Weboberfläche, dem AlarmMonitor 4 sowie in anderen aMobiles angezeigt wird.

Eine komplette Übersicht über das neue Status Thema gibt es in diesem Artikel.

Neue Schnittstellen

Smartryx

Wie bereits in den letzten Updates, führt auch die neue Version einige neue Schnittstellen ein. Unter anderem gibt es nun eine Anbindung an das Smartryx System, mit welchem vollautomatisch Alarmierungen aus Brandmeldeanlagen übermittelt werden können. Somit stehen bereits auf der Anfahrt Informationen wie ausgelöster Melder und Meldergruppe zur Verfügung.

Auch eine Integration von Twitter ermöglicht es, auf entsprechende Tweets reagieren zu können. Besonders praktisch ist diese Funktion in Zusammenhang mit Leitstellen Alarmierungen via Twitter. Diese lösen teilweise schneller aus als reale Alarmierungen und können in den normalen FE2 Alarmablauf integriert werden.

Hilfreiche Verbesserungen

Auch innerhalb von FE2 gibt es viele kleinere und größere Neuerungen. So gibt es nun eine übersichtliche Anzeige zu Ihren aPager PRO Nutzern. Nicht nur der Status der Registrierung kann angezeigt werden, auch der Zustand der neuen Verschlüsselung.

Über die Weboberfläche kann einfach und bequem Ihren Nutzern eine Konfiguration zugewiesen werden. Somit können diese alle Einstellungen mit einem Klick in ihre App importieren.

Eine übersichtliche Liste von allen Änderungen und insbesondere wichtige Update Hinweise gibt es hier in unserem Handbuch: