Neue FE2 Version 2.17 erschienen

Nach einigen Monaten ist nun die neue FE2 Version 2.17 erschienen. Viele Neuerungen und Fehlerbehebungen sind in diese Version eingeflossen. In diesem Artikel möchten wir Sie auf einige der spannendsten neuen Funktionen aufmerksam machen.

Neue Flexibilität im Stichwortverzeichnis

Neues Stichwortverzeichnis

Das erweiterte Stichwortverzeichnis unterstützt nun nicht nur mehrere zusätzlichen Werte sondern ist in der Lage mit Emojis umzugehen. Bereits bei einigen Kunden wurde diese Erweiterung trotz anfänglicher Skepsis dankbar angenommen. Vor allem um einen schnellen Überblick in der Alarmliste zu erhalten, eignet sich die visuelle Darstellung des Einsatzstichwortes als farbiges Emoji sehr gut.

Natürlich ist diese Funktion optional nutzbar und alle vorhandenen Stichwortverzeichnisse können wie bisher weiter verwendet werden.

 

 

 

Personelle Vorausplanung

Übersicht Verfügbarkeitsplanung

Mit der in aPager PRO neu eingeführten Verwaltung der Verfügbarkeit kann diese bereits unbegrenzt im Voraus geplant werden.Die neue FE2 Version bietet die Möglichkeit diese auch zu visualisieren. So lässt sich die Verfügbarkeit jeder einzelnen Person auf Stunden-, Wochen- oder Monatsbasis anzeigen und mit derer anderer Personen vergleichen. Damit steht nicht mehr nur der Ist-Zustand zur Verfügung, sondern auch der voraussichtliche zukünftige Zustand.

 

 

 

 

Übersichtliche Verwaltung von Alarmvorlagen

Zentralistenansicht

Alarmvorlagen lassen sich nun bequem in einer eigenen Oberfläche anlegen und verwalten. Es können alle relevanten Details vorausgefüllt werden und sogar Standard Einheiten zur Alarmierung mit ausgewählt werden. Anschließend lassen sich diese Vorlagen in einer speziellen Zentralistenansicht integrieren und können somit mit nur zwei Klicks jederzeit ausgelöst werden! Diese Integration eignet sich vor allem für Einsatzzentralen oder sonstige Stellen die schnell und einfach einen Alarm auslösen müssen.

 

 

 

Alarmabschlussprotokolle

Abschlussprotokoll

Ein Alarm kann nun jederzeit manuell geschlossen werden. Nach Abschluss wird ein permanentes Protokoll erstellt und in der Datenbank sicher abgelegt. Dieses Protokoll kann ausgedruckt werden und beinhaltet alle Einsatzdetails, eingehende Rückmeldungen, Stärkeinformationen und den Verlauf von Statusänderungen.

Abschlussaktionen ermöglichen es, Aktionen beim Schließen eines Alarmes auszuführen. So steht zu Beginn die Übergabe an MP-FEUER zur Verfügung. Damit stehen in MP-FEUER nicht nur alle Einsatzdaten zur Verfügung sondern auch alle Status Änderungen der betroffenen Fahrzeuge.

 

 

 

Gezielte Berechtigungen für Verfügbarkeitsübersicht

Verfügbarkeit eingeschränkt

Die Verfügbarkeit kann nun gezielt eingeschränkt werden. Mit eingeschränkten Zugriffsschlüsseln lässt sich jederzeit anpassen, auf welche Informationen Personenkreise Zugriff haben. So kann gezielt konfiguriert werden, welche Person die Verfügbarkeit von welchen anderen Personen sehen kann. Diese Einschränkung kann auf Funktionen oder Gruppen basieren. Über den Administrator sind auch übergreifende Freigaben möglich, sodass die Verfügbarkeit von mehreren Benutzern zusammen gefasst werden kann.

Automatischer Druck beliebiger Dokumente

Viele Plugins sind neu in der FE2 Version 2.17 integriert worden. So zum Beispiel ein Plugin zum automatischen Druck von beliebigen PDF Dokumenten. Dieses Plugin lässt sich an jede Stelle des Alarmablaufs integrieren und ermöglicht es, PDF Dokumente einsatzbezogen auszudrucken.

PDF Druck Plugin

Automatische Extraktion von Texten aus PDF Dateien

Die Auswertung von PDF Dateien (egal ob als Email Anhang oder Fax Eingang) wurde grundlegend überarbeitet. Sollten eingehende PDF Dokumente aus reinem Text bestehen (und nicht ein eingescanntes oder umgewandeltes Bild/Fax sein), so findet eine direkte Extraktion des Textes statt. Somit gibt es keinen Umwandlungsverlust von Bild in Text und ein fehlerfrei erkannter Alarmtext kann in FE2 verwendet werden.

Unterstützung für neue Alarmfaxe Bayern

Einige Leitstellen haben bereits die Schriftart der Faxe in Bayern umgestellt. Das kann zu Fehlern in der bisherigen Erkennung führen. Die neue FE2 Version unterstützt nun sowohl die alte als auch die neue Schriftart.

 

 

Viele weitere kleinere und größere Verbesserungen sind in dieser neuen Version enthalten. Eine komplette Übersicht finden Sie jederzeit hier im Handbuch.

Der Download steht Ihnen im Lizenzportal zur Verfügung.