Neue FE2 Version 2.18 erschienen

Nach einigen Monaten ist nun die neue FE2 Version 2.18 erschienen. Viele Neuerungen und Fehlerbehebungen sind in diese Version eingeflossen. In diesem Artikel möchten wir Sie auf einige der spannendsten neuen Funktionen aufmerksam machen.

Alarmversand 2.0

Der Alarmversand 2.0 verbessert drastisch die Versandzeiten von Alarmierungen an aPager PRO bei vielen Empfängern. Neue Strukturen und Architekturen ermöglichen eine effiziente und hochparallele Verarbeitung von Nachrichten an hunderte Empfänger sowohl auf Seiten von FE2 als auch auf Seiten des Backends. Neue Versandstatistiken ermöglichen die genaue Analyse von Versand- und Empfangszeiten für jeden einzelnen Empfänger.

Objektverzeichnis

Nach langer Entwicklungszeit wird in der 2.18 die neue Objektverwaltung in FE2 integriert und gleichzeitig das Objektverzeichnis für Android veröffentlicht. Mit dem Objektverzeichnis wird FE2 um die umfangreiche Verwaltung von Objekten erweitert. Den Funktionsumfang im Detail in diesem Artikel zu erläutern, würde diesen Rahmen sprengen. Auf einige Highlight-Funktionen sind wir allerdings bereits in früheren Artikeln (siehe Artikel 1, Artikel 2 und Artikel 3) eingegangen.

Die Verwaltung von Objekten wird gesondert lizenziert. Lizenzen können im Shop jederzeit zu einer bestehenden Lizenz auch während der Laufzeit hinzugebucht werden.

Neue Funktionen für die Weboberfläche

Auch die Weboberfläche hat einige neue Funktionen erhalten. So wurde diese um ein Portal zur Selbstregistrierung erweitert. Nutzer können sich hiermit selbst registrieren und werden anschließend vom Administrator freigeschalten. Direkt in das Adressbuch integriert wurde die Möglichkeit, Testalarme direkt an einzelne Nutzer zu versenden, inklusive Versand- und Empfangsstatistik. Die Verfügbarkeitsanzeige wurde ebenfalls um einige optische Verbesserungen erweitert.

Verbesserte TETRA Unterstützung

Die Unterstützung für TETRA wurde weiter ausgebaut: Direkt aus FE2 heraus können nun SDS, Flash-SDS und CallOuts über einen angeschlossenen P8GR an andere P8GR verschickt werden. Die automatische Rückfallebene für CallOuts ermöglicht die Auslösung von aPager PRO nur dann, wenn der Alarm auf dem P8GR nicht innerhalb der gewünschten Zeit quittiert wurde. Somit kann sichergestellt werden, dass die Alarme immer nur auf einem Endgerät signalisiert werden. Weitere Verbesserungen betreffen den Versand von SDS und Quittungen bei verketteten SDS.

Austausch zwischen FE2 Systemen

Über einen FE2 Alarmein- und ausgang können sich nun verschiedene FE2 Systeme Nachrichten zuschicken. Dabei können alle von FE2 unterstützten Formate (Alarm, Status, Wetter, etc.) zwischen mehreren Systemen einfach, sicher und ohne Firewalleingriff ausgetauscht werden. Diese werden Ende-zu-Ende verschlüsselt und auf Empfängerseite verifiziert, wodurch ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet wird.

Automatisches Löschen von Alarmen

Alarme können nun automatisch bei Schließen oder nach einer gewissen Zeit vom Endgerät (aPager PRO Android und iOS) unwiderruflich gelöscht werden. Diese Regelung kann vom Administrator definiert und individuell pro Einheit konfiguriert werden. Somit kann das Löschen gezielt für die Alarme und Empfänger eingestellt werden, bei denen diese Funktion gewünscht wird.

Automatisches Schließen von Alarmen

Der Abschluss von Alarmen ermöglicht es nicht nur, einen detaillierten Zustellbericht für aPager PRO generieren zu lassen. Er bietet ebenfalls die Möglichkeit, anschließend ein Abschlussprotokoll des Einsatzes zu exportieren. Der Abschluss lässt sich automatisch nach Zeit oder anhand der Fahrzeugstatus durchführen. Sind alle Fahrzeuge wieder auf Status 2 wird der Alarm geschlossen. Bei Anbindung an ein COBRA4 ELS lässt sich der Alarm auch durch die Leitstelle schließen.

Neue Alarmeingänge

In der 2.18 wurden neue Alarmeingänge hinzugefügt:

  • FE2-Eingang, um Alarme aus einem anderen FE2-System zu erhalten
  • Anbindung an die Polarion Databox zur Auswertung des POCSAG Signals.

Verwaltung von Verkehrsbehinderungen

Für alle Kunden nutzbar ist die neue zentrale Verwaltung von Verkehrsbehinderungen in FE2. Dort können Verkehrsbehinderungen in der Weboberfläche gepflegt und an alle angeschlossenen AlarmMonitore übertragen werden. Auch im neuen Objektverzeichnis lassen sich diese Informationen nutzen. Mehr zu diesem Thema haben wir vor kurzem in diesem Artikel vorgestellt.

Eine gesamte Auflistung von allen Änderungen finden Sie in unserem Changelog. Die neue Version gibt es ab sofort für alle Kunden im Lizenzportal zum Download. Die Lizenzen für das Objektverzeichnis können im Shop erworben werden.