Neuerungen zur Florian 2019 in Dresden

Auch im Jahr 2019 sind wir in Dresden auf der Florian vertreten. Hier stellen wir die Version 2.19 von FE2 vor, welche viele spannende Neuerungen enthält.

Auf die Wichtigsten wollen wir in diesem Artikel eingehen.

Neue Schnittstellen zu Leitstellen

In der Weboberfläche wird der Status der Alarmeingänge direkt und in Echtzeit visualisiert

Neue Schnittstellen zu Leitsystemen ermöglichen den direkten Zugriff auf Einsatzmeldungen. Mit der Anbindung an den LVS-Datenserver in Sachsen besteht die Möglichkeit den offiziellen Dienst der Leitstellen zu nutzen, um Alarmierungen aus erster Hand zu erhalten.

Im Auftrag einer großen Werkfeuerwehr haben wir außerdem eine Anbindung an Avasys von PKE geschaffen. Hierüber können sowohl automatische Brand- und Gasalarme, als auch manuelle Alarme des Werkschutzes übermittelt werden. Damit kann die Werkfeuerwehr schneller als bisher alle Details zur Einsatzalarmierung erhalten und ausrücken.

Rückfallebene via Telefon und SMS

Der Wechsel zwischen Anruf und SMS als Rückfallebene ist einfach und direkt im Alarmablauf möglich

Wir haben unsere automatische Rückfallebene für aPager PRO um eine Anruf-Funktion erweitert. In Zukunft kann nun für iOS und Android getrennt gewählt werden, ob die Rückfallebene via SMS oder via Anruf auslösen soll. Da auf iOS keine Auswertung von SMS möglich ist, bietet sich hier die Alarmierung via Telefon an. Auf Android können wir dank unseres SMS Zugriffes sofort auf die SMS reagieren und aPager PRO wie gewohnt auslösen lassen.

Verbesserte Bedienoberfläche

Unter anderem die Fahrzeugübersicht wurde grundlegend überarbeitet.

An vielen Stellen haben wir unsere Weboberfläche modernisiert. Wir sind auf Kundenwünsche eingegangen und haben diverse Stelle nachgebessert. Als Besonderheit sei die Echtzeit-Übertragung von Einsätzen, Status-Änderungen, Relais-Schaltungen und Alarmeingang-Status zu erwähnen. Dank einer dauerhaften Verbindung mit dem FE2-Server können diese Informationen jederzeit direkt in der Oberfläche aktualisiert werden.

Der Administrator hat nun nicht nur den SMS-Verbrauch direkt im Blick, sondern auch den Status der Alarmeingänge.

Sollte ein Plugin nach einem FE2-Update neue Funktionen erhalten, so werden bereits gespeicherte Plugins automatisch aktualisiert und die Änderung wird in der Oberfläche angezeigt.

Integration von Laufkarten

Laufkarten können einer BMA zugeordnet werden und als PDF oder ZIP importiert werden

Ebenfalls für eine große Werkfeuerwehr haben wir nun Laufkarten für Brandmeldeanlage direkt in das FE2 Ökosystem integriert. Diese können in der Weboberfläche hinterlegt und automatisch im Alarmfall gedruckt werden.

Außerdem werden diese an den AM4 übertragen und können als Alternative zur HERE/Google Karte als Visualisierung verwendet werden. Eine Übertragung an das Objektverzeichnis folgt in einer der nächsten Versionen.

Echtzeit Überwachung der Verfügbarkeitsregeln

In der Verfügbarkeitsregel kann die Alarmierung einer eigenen Einheit einfach aktiviert werden

Verfügbarkeitsregeln ermöglichen es die Verfügbarkeit an Hand von einfachen Bedingungen überprüfen zu lassen. Diese können nun auch automatisch überwacht und bei Änderung eine Einheit auslösen. Dank des flexiblen Alarmablaufes stehen nun wieder alle Wege offen und jeder kann selbst entscheiden, was im Alarmfall passieren soll und wer über die geänderte Verfügbarkeit informiert werden muss.

Verbesserter Datenschutz

Im Alarmablauf besteht nun die Möglichkeit für einzelne Personenkreise im Alarm enthaltene Koordinaten zu entfernen und bei Adressen die Hausnummer auszuklammern. Somit erhalten nicht alle Empfänger die genaue Einsatzadresse. Natürlich werden alle Informationen wie immer Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Veröffentlichung und alle Neuerungen

Alle Änderungen und Fehlerbehebungen haben wir hier zusammen gefasst. Die neue Version ist in Kürze als Beta für alle Kunden im Forum verfügbar und erscheint innerhalb der nächsten Wochen auf unserem Portal.