Neues FE2 Release 2.27

Liebe Kunden,

es steht eine neue Version von FE2 zur Verfügung. In diesem Beitrag möchten wir auf einige neue Funktionen der Version 2.27 eingehen. Den kompletten Changelog finden Sie hier.

Verabschiedung von der alten Admin-Oberfläche

Wir verabschieden uns langsam von der klassischen Windows-Admin-Oberfläche. Ab Version 2.28 wird diese nicht mehr benötigt und alle Einstellungen können direkt in der Weboberfläche vorgenommen werden.

Erneuerung der EDP4 Schnittstelle

Die EDP4 Schnittstellen wurden in Zusammenarbeit mit EDP4 runderneuert. Mit den neuen Schnittstellen ist es nun sehr einfach möglich, Alarme über eine moderne HTTP-Schnittstelle zwischen EDP4 auszutauschen. Auch Einsätze, die in EDP4 erzeugt wurden, können an FE2 übermittelt werden.

Vertreterregelung

Die neue Vertreterregelung für Personen ermöglicht die Alarmierung von Vertretern, falls eine Person nicht verfügbar sein sollte. Die Verfügbarkeit kann hier entweder über aPager PRO erfasst, oder aus dem TETRA-Status entnommen werden.

Bei einer Nicht-Verfügbarkeit werden bei einer Alarmierung die Personen je nach Verfügbarkeit und Sortierung in der Bereichsfolge als Alternative alarmiert.

Provisionierung von Geofences

Geofences können jetzt als Teil der Provisionierung direkt den Nutzern mit übermittelt werden. Aus Datenschutzgründen müssen diese allerdings noch manuell durch jeden Nutzer aktiviert werden.

Neues Rollenkonzept

Dank unserer neuen Rollen kann fein granular gewählt werden, welche Berechtigungen einzelne Personen innerhalb von FE2 haben. Mehr als 50 verschiedene Berechtigungen können pro Rolle definiert werden.

Vorschau der Lagekarte

Die Lagekarte ist als Vorschau-Version in 2.27 enthalten. Entsprechend lizenziert, kann diese für jeden Einsatz erstellt werden. Da die Entwicklung bei der Lagekarte immer noch aktiv ist (Bereitstellungsräume, Einsatzabschnitte, Bilder), ist die Lagekarte eine der ersten Vorschau-Funktionen in FE2.

Neue, sichere Anmeldung: FIDO2

FIDO2 ist die neue, sichere Anmeldung für Webanwendungen. Bei FIDO2 wird ein zweiter Faktor registriert, mit welchem man sich passwortlos anmelden kann. Moderne Browser unterstützen FIDO2 bereits flächendeckend.

Eigene Kartenlayer

Der Administrator kann in FE2 eigene Kartenlayer als WMS oder Tile-Layer hinterlegen. Diese stehen sowohl in FE2 zur Verfügung, als auch im aMobile PRO und dem AMweb.

Kalenderfreigabe via iCal

An jedem Kalender besteht die Möglichkeit, den iCal-Export zu aktivieren. Falls aktiv, kann jeder Nutzer selbst in aPager PRO einen individuellen iCal-Link erzeugen, um seine aPager PRO Kalender in eine Kalender-App seiner Wahl als iCal zu integrieren.