Einblicke in die Entwicklung und Neuigkeiten

Die nächste FE2 Version 2.27 steht kurz vor dem Beta-Release und wir freuen uns im Rahmen der Interschutz 2022, ein paar Einblicke in die aktuellen Entwicklungen liefern zu können.

Kooperation mit rescuetrack

Wir freuen uns, einen neuen strategischen Partner vorstellen zu dürfen!  Zur optimalen Verknüpfung beider Produktwelten planen wir gemeinsam mit rescuetrack die Entwicklung einer Schnittstelle für den Austausch von Alarmen, Positionen, Statusmeldungen und Fahrzeugdaten. Zunächst ist vorgesehen, mit zwei Leitstellen im Juli in einen Test einzusteigen, sodass nach erfolgreicher Prüfung im August mit einer allgemeinen Freigabe der Schnittstelle gerechnet werden kann.

Verbesserungen der PDF-Vorlagen

Wir haben jede PDF-Vorlage auf ein einheitliches Design gebracht und in diesem Rahmen insbesondere die Objekt- und Alarm-Ausdrucke deutlich optimiert. Die übersichtliche Darstellung kann natürlich wie bisher auch auf die einzelnen Bedürfnisse angepasst werden.

Alarmdepesche mit Karte

Export eines Objektes mit Einfärbung der Titelzeile je nach Gefährdungspotenzial

 

ICAL Export/Import von Terminen

Eine lang gewünschte Funktion enthält endlich Einzug in FE2 und aPager PRO! Der Administrator kann nun für jeden Kalender definieren, ob ein ICS-Export erlaubt ist oder nicht. Bei einer Aktivierung kann anschließend jeder Nutzer seinen individuellen ICAL-Link generieren und in die Kalender-App seiner Wahl integrieren.

Auch der umgekehrte Fall wird bereits implementiert. So wird es bald möglich sein, externe Kalender im ICS-Format in FE2 zu integrieren und synchronisieren. Dadurch lassen sich Termine, die extern gepflegt werden, als Teil des aPager PRO Kalender verwenden.

Bearbeitung von Terminen direkt in aPager PRO

Die Bearbeitung von Terminen wird demnächst direkt in aPager PRO möglich sein. So können Termine angelegt, bearbeitet und auch wieder gelöscht werden. Hierfür wird kein App oder FE2-Update notwendig sein!

 

Partnerschaft mit rückmelder.de

Eine neue Schnittstelle zur Abgabe von Rückmeldungen zu einem Alarm erlaubt die Kooperation mit rückmelder.de. Mit diesem können (mit Erwerb des Smart-Home-Abos in aPager PRO) Rückmeldungen auch direkt via Knopfdruck abgegeben werden.

Ausblick: IObattery

Wir möchten die Chance nutzen, auch einen kleinen Blick in die Zukunft zu werfen und unseren neuen IObattery vorstellen! Dieses Smart-Device kann die Spannung von Fahrzeugbatterien überwachen und via WLAN oder Mobilfunk an FE2 übertragen. Dort kann je nach Spannungsschwelle automatisch eine Störung für ein Fahrzeug erzeugt und ein entsprechender Personenkreis benachrichtigt werden. Auch im aMobile PRO und dem AMweb kann die Information visualisiert werden. Der IObattery wurde zusammen mit AHS-Tec entwickelt und erhält eine tiefe Integration in FE2.

Ausblick: IOespa

Unser IOespa ist eine neue Hardware-Plattform zur einfachen Integration von Brandmeldeanlagen via ESPA 4.4.4 über entfernte Netze. Hiermit kann eine BMA angeschlossen werden, auch wenn sich ein FE2 nicht in direkter Nähe befindet. Auch eine Anbindung an Cloud-FE2-Systeme ist jederzeit möglich. Die Übertragung erfolgt hierbei RSA signiert und AES verschlüsselt, sodass keinerlei Daten ungeschützt durch Netzwerke übermittelt werden. Die Anbindung an FE2-Systeme kann entweder Mittels unseres Connect-Dienstes oder direkt über HTTP erfolgen. Über eine einfache Website kann der IOespa konfiguriert werden, wobei dieser dank Konfiguration beim Versand direkt in FE2 unterstützt wird.

Waldbranddetektion der neusten Generation

Wir freuen uns eine neue Art der Waldbranddetektion ankündigen zu können! Unter der Federführung der Bosch Sicherheitssystem GmbH und gemeinsam mit Dryad haben wir ein Portal speziell für BOS entwickelt, welches automatisiert erkannte Waldbrände visualisiert und in Echtzeit mittels Videoüberwachung validieren lässt.

Hierbei werden spezielle Sensoren von Dryad in LoRaWan-Netze integriert und deren CO-Sensoren lösen bei bestimmten Schwellwerten einen Alarm via FE2 direkt innerhalb der Leitstelle aus. Dank der Einbindung von AVIOTEC-Kameras kann das Live-Bild im Browser betrachtet und eine direkte Qualifizierung der Auslösung vorgenommen werden. Die Leitstelle erhält die Alarmierungen bequem via E-Mail oder bei Bedarf auch über VDS-Schnittstelle.

Wenn Sie mehr Informationen hierzu erhalten wollten, so wenden Sie sich einfach an uns oder besuchen Sie Bosch Sicherheitssysteme GmbH auf der Interschutz 2022 oder in München auf der Interforst!

Eine sichere Lagekarte und Einsatztagebuch für aMobile PRO

Wir freuen uns, eine neue Entwicklung für den aMobile PRO vorstellen zu dürfen: Eine sichere Lagekarte und Einsatztagebuch! Diese Funktionalität ist in den letzten Wochen entstanden und hilft insbesondere auch in kleineren Lagen einen Überblick über das Einsatzgeschehen zu erhalten.

Lagekarte

Die Lagekarte ermöglicht das einfache Verwalten von verschiedenen Elementen auf der Karte. Alle Änderungen werden automatisch auf alle am Einsatz beteiligten Tablets synchronisiert und dort angezeigt. Neben simplen Flächen, Kreisen und Linien, stehen auch viele taktische Zeichen zur Verfügung. Die aktuelle Windrichtung und einzelne Fahrzeuge lassen sich ebenfalls auf der Karte verorten.

Markierungen für Gefahrstoffe inklusive Evakuierungsradien können als Element hinzugefügt und mittels dringender Nachricht allen Tablets signalisiert werden.

Einsatztagebuch

Unser Einsatztagebuch für Lagemeldungen dient zum einfachen Austausch von Nachrichten zwischen allen beteiligten Einsatzmitteln. Unterschiedliche Kategorien und Dringlichkeiten ermöglichen eine übersichtliche Darstellung relevanter Meldungen. Dank zwei verschiedenen Sicherheitsstufen können Meldungen auch so verschlüsselt ausgetauscht werden, dass nur besonders Berechtigte darauf Zugriff haben (z.B. Kommunikation Einsatzleiter mit der Leitstelle).

Erweiterung bei größeren Lagen

Bei größer werdenden Lagen kann unsere Lösung bis zu einem gewissen Grad ebenfalls eine deutliche Unterstützung sein. Tablets, welche initial keinen Zugriff auf die Lagekarte haben, können zur Lage über einen einfachen QR-Code hinzugefügt werden. Somit lassen sich auch Einheiten ergänzen, die nicht im selben FE2-System beheimatet sind.

Sicherheit und Verschlüsselung

Die Lagekarte und das Einsatztagebuch werden auf deutschen Servern gespeichert und über SSL Transport verschlüsselt. Zusätzlich hierzu ist jeder einzelne Eintrag sowohl in der Lagekarte, als auch im Tagebuch vollständig mittels AES Ende-zu-Ende verschlüsselt. Die benötigten Passwörter werden im verschlüsselten Teil der Alarme an aMobile PRO übermittelt. Damit haben wir im Bereich der Lageführung ein einzigartiges System, welches die Sicherheit und den Datenschutz an oberste Stelle stellt!

Lagemeldungen mit erhöhter Sicherheitsstufe werden mit einem gesonderten Passwort verschlüsselt, welches nur ausgewählten aMobile PROs bereitgestellt werden kann.

Einsatzführungshilfen von Kohlhammer im aMobile PRO

Vor allem bei speziellen Einsatzstichwörtern ist es oftmals nicht einfach, den Überblick zu behalten und alle wichtigen Punkte und Aufgaben im Kopf zu haben. Der aMobile PRO unterstützt nun Führungskräfte direkt bei der Anfahrt, mit der nahtlosen Integration der Kohlhammer Einsatzführungshilfen!

Dank der neuen Partnerschaft mit dem Kohlhammer Verlag können wir stichwortbezogen die wichtigsten Standardeinsatzregeln (SER) direkt im aMobile PRO integrieren. Hierbei kann der Administrator bereits vorab zu jedem Stichwort die richtige SER zuordnen und im Alarmfall besteht über eine Einblendung die Möglichkeit diese anzeigen zu lassen.

Dank der Verknüpfung der SER mit weiterführenden Informationen im rechten Menü, kann jederzeit auf den kompletten Fundus der Einsatzführungshilfen zugegriffen werden.

Auch ohne Einsatz kann über ein einfaches Menü jede SER und jede Führungshilfe durchsucht und angezeigt werden.

Die Kohlhammer-Führungshilfen können je aMobile PRO lizenziert werden und stehen bereits in der aktuellen Store Version des aMobile PRO und ab FE2 Version 2.26 zur Verfügung. Die Bestellung im Shop wird in Kürze freigeschaltet.

Neue FE2 Version 2.26 verfügbar

Liebe Kunden,
ein neues FE2-Release steht demnächst zur Verfügung.
Bei der neuen Version 2.26 handelt es sich um ein neues Major-Release, mit vielen Neuerungen und Fehlerbehebungen.
Einige Highlights der neuen Version möchten wir in diesem Newsletter vorstellen

AMweb

Die Version 2.26 enthält zum ersten Mal unseren neuen webbasierten Alarmmonitor AMweb!
Dieser wird langfristig den AM4 ablösen. Der neue AMweb arbeitet komplett browserbasiert und benötigt keine Installation mehr. Viele Konfigurationsschritte wurden wesentlich vereinfacht und automatisiert. Auch neue Widgets und Anzeigemöglichkeiten wurden ergänzt. Eine komplette Übersicht über den neuen AMweb gibt es in unserem Blog.
Für den AMweb können die bestehenden AM4 Lizenzen einfach weiter verwendet werden.

Alarm- und Ausrückeordnung

Für die Anzeige im AMweb wurde die Alarm- und Ausrückeordnung für Einsatzmittel nun in FE2 integriert. Jede Organisation kann hierbei ihre eigene AAO erstellen. Eine AAO kann je nach Örtlichkeit und Zeit unterschiedliche Fahrzeuge bei denselben Einsatzstichwörtern ziehen. Somit besteht die maximale Flexibilität bei der Zuordnung der Fahrzeuge zum konkreten Einsatz.

Revisions-Modus

Um Alarmabläufe schnell testen zu können, ohne großflächige Alarmierungen auslösen zu müssen, können jetzt einzelne Plugins durch den Administrator in Revision geschaltet werden. Somit werden diese innerhalb des Alarmablaufes übersprungen.

Erweiterung der Weboberfläche

Immer mehr Funktionen werden aus der Admin Oberfläche in die Weboberfläche verlagert. Das langfristige Ziel ist es, alle Funktionalitäten aus der alten Adminoberfläche in das Web zu bringen. Die 2.26 ermöglicht es inzwischen, die gesamte Fahrzeug-Verwaltung direkt im Admin Bereich der Weboberfläche durchzuführen.

Erweiterung Objektverzeichnis

Das Objektverzeichnis wurde um einige neue Felder erweitert, um Objekte noch ausführlicher modellieren zu können. Auch besteht nun die Möglichkeit, direkt in FE2 festzulegen, welche Anzeigereiter beim Öffnen eines Objektes angezeigt werden. So können die ausgeblendet werden, die keine Verwendung finden. Aktuell besteht die Möglichkeit, aus elf verschiedenen Reitern zu wählen.

COBRA Rückmeldungen

Rückmeldungen aus aPager PRO können nun (bestehende WDX3-Schnittstelle vorausgesetzt) als textuelle Zusammenfassung zurück ins Einsatzleitsystem COBRA gespielt werden.
Somit erhalten die Disponenten nach Alarmierung eine schnelle Übersicht über die zurückgemeldeten Kräfte.

Datenschutz- und Nutzungsbedingungen

Systemweite oder organisationsweite Datenschutzbedingungen und Nutzungsvereinbarungen können nun als Teil der Provisionierung an alle aPager PRO Nutzer übermittelt werden. Diese werden bei der Provisionierung als Link in aPager PRO angezeigt und müssen akzeptiert werden. Andernfalls ist eine Annahme nicht möglich.
Somit kann von jedem aPager PRO Nutzer die Akzeptierung der Bestimmungen erzwungen werden. Innerhalb von FE2 ist außerdem ersichtlich, welche Version der Provisionierung der Nutzer jeweils angenommen hat.

Ankündigungen

Eine weitere praktische Neuerung bringt die Ankündigungsfunktion. Jede Organisation kann nun Ankündigungen veröffentlichen, die dann auf dem AMweb angezeigt werden. Diese können innerhalb vom AMweb angezeigt werden. Systemweite Ankündigungen durch den Administrator werden auf allen angeschlossenen AMweb’s angezeigt. Somit kann jederzeit auf wichtige Informationen hingewiesen werden.

 

Tracing

Tracing ist eine völlig neue Möglichkeit, Analysen innerhalb der Alarmabläufe zu erstellen. Sobald das Tracing für eine Einheit aktiv ist, werden alle Log-Meldungen der Plugins für diese Einheit in der Datenbank vorübergehend persistiert. Innerhalb der Weboberfläche kann auf diese Traces dann zugegriffen und genau geprüft werden, was genau innerhalb der Plugins abgelaufen ist. Damit gehört das Durchwühlen komplexer Log-Dateien der Vergangenheit an.

Die neue FE2 Version steht die nächsten Tage im Download-Bereich allen Kunden zur Verfügung. Eine komplette Übersicht über alle neuen Funktionen und Fehlerbehebungen finden Sie im vollständigen Changelog.
Viele Grüße
Das Team der Alamos GmbH

Wie passen Feuerwehr und Smart Home zusammen?

Feuerwehr und Smart Home. Das klingt zunächst einmal nach gegensätzlichen Themen. Betrifft das eine doch den Einsatz an fremden Adressen, das andere die eigenen vier Wände. Doch bei näherer Betrachtung ergibt sich hier die perfekte Symbiose!

Was wäre wenn Alexa beim Einsatz das Stichwort durchsagt und gleichzeitig über Philips Hue gezielt Beleuchtung geschaltet wird?

Dies alles lässt sich durch die Integration von Webhooks / IFTTT (If this, then that) in unsere aPager PRO Apps für Android und iOS realisieren.

Unser Nutzer Frédéric Karg erklärt im Youtube Video für jedermann verständlich die Einrichtung. Anschauen lohnt sich!

Über aPager PRO jetzt informieren!

 

Hinweise zur Log4j Lücke

Sehr geehrte Kunden,

am 10.12.2021 ist eine kritische Java-Sicherheitslücke in Kombination mit der weitverbreiteten Logging-Bibliothek log4j bekannt geworden. Diese Lücke ist mit einer CVSS-Einstufung 10 (von 10 möglichen Punkten, wobei 10 die gravierendste darstellt) eingestuft worden.

Die vollständige Veröffentlichung finden Sie u.a. hier: Heise.de | Kritische Zero Day Lücke in log4j gefährdet zahlreiche Server und Apps

 

Eine sofortige Analyse aller veröffentlichten FE2 Versionen rückwirkend bis inkl. 2.22.201 hat ergeben, dass FE2 nicht betroffen ist.

 

Ältere Versionen wurden nicht untersucht, wir empfehlen daher zeitnah ein Update zu installieren (siehe nachfolgender Text) und bei Freigabe ins Internet, diese Freigabe temporär aufzuheben. Generell sollten nur aktuelle, gepatchte Versionen über Webzugriff verfügen. Wir übernehmen keine Verantwortung für veraltete Versionen.

Die AM4 Versionen 4.13 und 4.15 haben wir ebenfalls analysiert. Diese verwenden die log4j Bibliothek nicht und sind daher nicht betroffen.

Hintergrund

Wir verwenden für Logausgaben eine andere Bibliothek namens „logback“. Diese ist von der Schwachstelle nicht betroffen. Log4j wird zwar von anderen, von uns verwendeten Bibliotheken, referenziert, jedoch nicht für Logausgaben verwendet. Zudem ist die referenzierte Version <2.0 und damit nicht betroffen. Wir haben jedoch für die Zukunft vorgesorgt und die referenzierte Version von log4j durch die offizielle, nicht verwundbare Version ersetzt. Zukünftige Releases werden diese zusätzliche Sicherheitsmaßnahme enthalten.

Es besteht kein Handlungsbedarf für Versionen >= 2.22.201, dennoch empfehlen wir allen Kunden eine Aktualisierung auf die aktuelle Release Version 2.23.2411 bzw. die in Kürze erscheinende Version 2.24 durchzuführen.

Den Download finden Sie wie gewohnt unter https://fe2.cloud

 

 

Vorstellung unseres neuen, webbasierten AlarmMonitors AMweb

Liebe Kunden,
es freut uns, ein neues Produkt in unserem Portfolio ankündigen zu dürfen: Der AMweb ist da! Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen komplett neu entworfenen Alarm- und Infomonitor, der rein auf aktuelle Webtechnologien basiert.
Dadurch ergeben sich für den Betrieb völlig neue Möglichkeiten, da für diesen nur mehr ein aktueller Webbrowser und keine Installation mehr nötig ist. In einer vorausgegangenen Evaluation hatten wir ein Meinungsbild unserer Kunden eingeholt, welche Funktionen im Feld besonders gefragt sind.
Die gewonnenen Erkenntnisse sind zum Teil bereits in die Vorabversion eingeflossen, viele weitere Funktionen werden noch folgen.

Intuitive Anordnung der Widgets via Drag-and-drop

Die verschiedenen Widgets können bequem per Maus an die gewünschte Stelle geschoben und skaliert werden. Für die Alarm- bzw. Ruheperspektive können jeweils bis zu drei Seiten erstellt werden, die entweder abwechselnd angezeigt werden oder angepinnt werden können. Die vorgenommene Konfiguration kann einfach als Datei exportiert und importiert werden.

Die nötigen Einstellungen können direkt am Widget selbst vorgenommen werden.

Datenschutz und Sicherheit

Wie gewohnt legen wir großen Wert auf den Schutz der sensiblen (Alarm-)Daten: Sowohl im lokalen Betrieb über Websocket-Direktverbindung als auch im Betrieb via „Connect-Dienst“ über das Internet werden alle Nachrichten Ende-zu-Ende verschlüsselt. Der Schutz vor unbefugter Änderung der Konfiguration wird durch ein zusätzliches, zu vergebendes Passwort sichergestellt.

Karten für jeden Anwendungsfall

Zusätzlich zu unserem eigenen OpenStreetMap-Server haben wir in den AMweb Kartenmaterial von HERE und TomTom integriert. Neben dem eigentlichen Einsatzort ist auch die Anzeige der Einsatzroute möglich.
Auch stehen Karten nun erstmalig auch für Österreich und die Schweiz zur Verfügung.
Vielzahl von Widgets für den Ruhemodus
Ohne Einsatz gibt es verschiedene Widgets, die in den AMweb integriert werden können. Neben einer Anzeige des aktuellen Wetters, gibt es auch die Möglichkeit Unwetterwarnungen des DWD anzeigen zu lassen.
Auch die Integration von TerminenBaustellen und Fahrzeugstörungen sind möglich.
Fahrzeuge und Statusübersicht
Alle Fahrzeuge werden automatisch aus FE2 synchronisiert und mit ihrem aktuellen Fahrzeugstatus angezeigt. Diese Übertragung erfolgt vollkommen Ende-zu-Ende verschlüsselt.
Eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten erlaubt eine optimale Konfiguration der Fahrzeugübersicht.
Das ist nur ein kleiner Einblick in die spannenden Neuerungen des AMweb. Eine Vielzahl mehr Funktionen steht bereits bereit oder wird die nächsten Wochen integriert.
Wir sind sehr gespannt auf den Release des AMweb und freuen uns jederzeit auf Feedback!
Viele Grüße
Das Team der Alamos GmbH

Neuerungen in der kommenden FE2 2.24 Version

Liebe Kunden,
in diesem Beitrag möchten wir über Neuerungen innerhalb von FE2 und in der kommenden Version 2.24 informieren.
Neues Design für FE2
Das Design der FE2 Weboberfläche wurde grundlegend überarbeitet. Nicht nur für die Nutzung von Breitbildschirmen, sondern vor allem auch in Hinblick auf die Geschwindigkeit, sind einige Verbesserungen integriert worden.
Dank dem aufgeräumten Side-Menü haben wir nun mehr Platz für das Wesentliche.
Personenbezogene Login Möglichkeit
Personen innerhalb des FE2 Adressbuches haben nun direkt die Möglichkeit, sich am System anzumelden. Der Umweg über Sub-Benutzer entfällt und wird in zukünftigen Versionen nicht mehr vorhanden sein.
Personen können unterschiedliche Berechtigungen erhalten und sich auch im Kontext mehrerer Organisationen (Doppelmitgliedschaft) anmelden.
Automatische Synchronisation der Adressbücher
Eine offene API-Schnittstelle zur Synchronisation von Adressbüchern steht ebenfalls ab der 2.24 zur Verfügung. Diese ist in unserem Handbuch dokumentiert und jeder Anbieter kann hierfür eine Integration implementieren.
Ziel der Schnittstelle ist die zentrale Datenhaltung in Subsystemen mit einer automatischen Integration in FE2. Somit müssen diese Daten nur noch im primären System gepflegt werden.
Neue Schnittstelle zu CommandX
Eine neue Schnittstelle zu CommandX ermöglicht die automatische Übermittlung von allen relevanten Einsatzinformationen zu CommandX.
Integration von Benachrichtigungen
Benachrichtigungen über verschiedene Systemereignisse können jetzt vollautomatisch via E-Mail oder als Info-Alarm innerhalb von aPager PRO verschickt werden. So kann jederzeit ein ausgewählter Personenkreis zum Beispiel bei neuen Verkehrsbehinderungen benachrichtigt werden.
Umwelt und Sensoren-Datenbank
Die allgemeine Umwelt und Sensoren-Datenbank in FE2 wird durch verschiedene Alarmeingänge gefüttert. So speichert zum Beispiel die Hochwasser-Überwachung den aktuellen Pegelstand in dieser Datenbank.
Auf all diese Daten kann im Alarmfall zugegriffen werden um diese Informationen entweder z.B. zu aPager PRO zu übermitteln, oder tiefgreifendere Maßnahmen damit durchzuführen.
Die Version 2.24 wird Anfang Dezember nach der PMRExpo für alle zum Download bereitstehen.
Viele Grüße
Das Team der Alamos GmbH

Besuchen Sie uns auf der PMRExpo 2021

 

Liebe Kunden,

die erste Messe seit fast zwei Jahren steht vor unserer Tür!
Besuchen Sie uns auf der PMRExpo 2021 in Köln.

Diese findet vom 23.11 bis 25.11 in der Messe Köln statt.

Sie finden uns in Halle 10.2 am Stand D21.

Neben aktuellen Neuigkeiten aus der Entwicklung stellen wir auch ein brandneues Produkt vor.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Viele Grüße
Das Team der Alamos GmbH

 

 

Bild: @Adobe Stock, Cologne, Germany. Von rudi1976