FE2

Funktionen

  • Verwaltung von beliebig vielen administrativen Benutzern und Einheiten
  • Alarmierung von Einheiten über verschiedene Schnittstellen, detaillierte Auflistung siehe unten
  • Unterdrückung von doppelten Alarmierungen an Hand von Uhrzeit und Text
  • Beliebige Konfiguration des Alarmablaufes
  • Adresserkennung an Hand von:
    • Straßenverzeichnis (vom Nutzer zu stellen)
    • Objektverzeichnis (vom Nutzer zu stellen)
    • Dezimale / Hexadezimale Koordinaten / Gauß Krüger
    • Definiertem Muster
    • Eigenen Programmcode (vom Nutzer zu stellen)
  • Automatisches Anlegen eines Alarms für Abgabe von Rückmeldungen
  • Abgabe von Verfügbarkeitsmeldungen und Übersicht über die Verfügbarkeit der Einsatzkräfte
  • Stichworterkennung durch hinterlegtes Stichwortverzeichnis (vom Nutzer zu stellen)
  • Versand eines Lebenszeichen zur Ausfallüberwachung
  • Definition eines Sammelalarms
  • Verarbeitung eines Expressalarms
  • Alarmverteilung an Hand von alarmierten Einheiten
  • Konfiguration der Einstellungen über grafische Oberfläche
  • Konfiguration des Alarmablaufes, des Adressbuches und der Einheiten über Web-Oberfläche
  • Anlegen von Personen im Adressbuch mit Hinterlegung von Stammdaten (Email, Name, Mobilfunknummer)
  • Historie empfangener Alarmierungen
  • Ansicht von Statistiken über die letzten Alarmierungen
  • Globale Textersetzung
  • Verwaltung von Fahrzeugen inklusive Aktualisierung des Fahrzeug Status aus verschiedenen Quellen
  • Einfache Übermittlung der aPager PRO Konfiguration (Provisionierung)

 

Eingangsschnittstellen

Eigene Schnittstellen

  • FE2 kann Dateien und Ordner auf dem Dateisystem des laufenden Computers/Servers überwachen und bei Änderungen einen Alarm auslösen
  • Ein Alarm kann durch die integrierte TCP/IP Schnittstelle ausgelöst werden
  • FE2 kann Alarme generieren aus Daten die von der hauseigenen App “SMS Weiterleitung” geschickt werden. Hierbei werden auf einem Android-Telefon eingehende SMS an ein FE2 System weiter geleitet. Android-Telefon und FE2-Server müssen im selben Netzwerk (Ethernet, WLAN) sein, die Daten verlassen daher das lokale Netzwerk des Kunden nicht.
  • FE2 kann beliebige E-Mail Postfächer überwachen und Alarme aus E-Mails generieren. Alamos hat keinen Zugriff auf die eingerichteten Postfächer bzw. Zugriff auf die Zugangsdaten. Die Zugangsdaten werden nur programmatisch von FE2 verwendet.
  • FE2 kann digitale Meldeempfänger (DME) über die COM-Schnittstelle abfragen und daraus Alarme generieren. Kompatible Endgeräte können bei Alamos angefragt werden, es kommen ständig neue dazu. Unterstützung kann nur für die zum Zeitpunkt des Kaufs unterstützten DMEs gewährleistet werden.
  • FE2 kann SDS über ein angeschlossenes Tetra-Endgerät empfangen. Kompatible Endgeräte können bei Alamos angefragt werden, es kommen ständig neue dazu. Unterstützung kann nur für die zum Zeitpunkt des Kaufs unterstützte Tetra-Endgeräte gewährleistet werden.
  • FE2 kann Faxe (genauer, die empfangenden Bilddateien), die von der Leitstelle geschickt werden analysieren und die extrahierten Daten zur Weiterverarbeitung als Alarm verwenden.
    FE2 kann selbst keine Faxe empfangen und auswerten. Hierzu ist Drittanbietersoftware und Hardware (Faxkarte, Abby Finereader, Tesseract, etc.) nötig.FE2 verarbeitet dann das Ergebnis der Auswertung des Drittanbieters.
  • FE2 kann Reichweitenalarme auswerten
    Ein Reichweitenalarm (oder Netzkennung, Heimatnetz) wird in POCSAG-Netzen häufig verwendet, um die Funktionsfähigkeit des Netzes zu überprüfen
  • FE2 kann Alarme auslösen, die über eine zugriffsgeschützte Webseite von Nutzern eingegeben werden. Der Administrator hat in Absprache mit der nutzenden Organisation dafür Sorge zu tragen, dass nur berechtigte Personen Zugang zu dieser Funktion erhalten.
  • FE2 kann den Status der Verfügbarkeit der Personen auswerten (siehe Funktion “Verfügbarkeit”) und entsprechend verschiedener Status Alarme generieren
  • Schnittstellen zu Drittanbietern
  • Alarme können von der Software FMS32 übergeben werden
    • Hierbei kann die TCP/IP Schnittstelle oder die Serverschnittstelle des Programms verwendet werden.
  • Alarme können von der Software Bosmon übergeben werden
  • Alarme können von der Software RadioOperator übergeben werden
  • FE2 kann externe Google Kalender überwachen und zu eingetragenen Terminen Alarme auslösen. Der Nutzer muss die Google Nutzungsbedingungen akzeptieren. Alamos hat keinerlei Zugriff auf durch das Programm abgefragte Kalender, die der Kunde eingerichtet hat
  • FE2 kann Brandmeldeanlagen nach dem ESPA Standard ansprechen und Alarme von diesen Systemen entgegen nehmen
  • FE2 kann Alarme von EDP4 übernehmen
  • FE2 kann Alarme von ELS-Professional übernehmen
  • FE2 kann Alarme von LARDIS Connect übernehmen
  • FE2 kann einen angeschlossenen P8GR auswerten und Alarme, Rückmeldungen und Verfügbarkeiten abgreifen
  • FE2 kann smartryx Alarme entgegen nehmen
  • FE2 kann von der DiCalRED-SGA Alarme entgegen nehmen
  • FE2 kann Alarme von Operator IP entgegen nehmen
  • FE2 kann Alarme von TETRAControl übernehmen

 

Ausgangsschnittstellen

Eigene Schnittstellen

  • FE2 kann über eine Internetverbindung Alarmdaten an den AlarmMonitor 4 weitergeben
  • FE2 kann über eine Internetverbindung Alarmdaten an die von Alamos entwickelte APP aPager Pro (für Android, iOS und WindowsPhone) weitergeben. Die Daten werden hierbei Ende-zu-Ende verschlüsselt übermittelt.
  • FE2 kann über eine Internetverbindung Alarmdaten an die von Alamos entwickelte Android-App aMobile weitergeben
  • FE2 kann Alarme ausdrucken
  • FE2 kann eine Wachalarmierung ansteuern

Schnittstellen zu Drittanbietern

  • FE2 kann Alarmdaten an SMS-Anbieter weitergeben. Diese versenden dann Alarm-SMS über ein vom Kunden selbst einzurichtendes Konto. Der Kunde muss zum Versenden der SMS somit auch Kunde des SMS-Anbieters sein.

    Die folgenden Anbieter werden derzeit unterstützt:

    • AnySMS
    • SMSflatrate.net
    • SMSTrade
    • SMS77
    • SMSkaufen
    • Rettalarm
    • Groupalarm
    • IB-Systems
    • Fittcom
    • ASPSMS
  • FE2 bietet die Möglichkeit, SMS direkt über Alamos aufzuladen und zum Versenden der SMS ein Konto der Alamos bei smsflatrate.net zu verwenden. Der Kunde spart sich hierbei die Einrichtung und Verwaltung eines Kundenkontos beim Drittanbieter
  • FE2 bietet die Möglichkeit, Alarmdaten an die Einsatzführungssoftware Fireboard weiter zu geben. Hierzu muss in FE2 ein API-Key hinterlegt werden.
  • FE2 bietet die Möglichkeiten Alarmdaten an die Software TETRAControl zu übermitteln.
  • FE2 bietet die Möglichkeit an EDP4 zu übergeben
  • FE2 bietet die Möglichkeit Alarme an TETRAControl zu übergeben
  • FE2 bietet die Möglichkeit Alarme an MPFEUER zu übergeben
  • FE2 bietet die Möglichkeit Alarme an Fireboard zu übergeben
  • FE2 bietet die Möglichkeit Alarme an eLion zu übergeben
  • FE2 bietet die Möglichkeit Alarme an FEUERnetz zu übergeben
  • FE2 bietet die Möglichkeit Alarme an LARDIS-Connect zu übergeben
  • FE2 bietet die Möglichkeit Alarme an LARDIS-ONE zu übergeben

aPager PRO

  • App für Zusatzalarmierung für Android, iOS
  • Abgabe von Rückmeldungen
  • Abgabe von Verfügbarkeiten
  • Anzeige des Einsatzortes auf einer Karte (falls vorhanden)
  • Start der Navigation über Standard-Navigations-App
  • Ende zu Ende Verschlüsselung (Android und iOS)

AlarmMonitor 4

  • Übernahme einer Alarmierung aus FE2
  • Anzeige des Stichwortes, der Adresse, des Einsatztextes
  • Anzeige des Einsatzortes auf einer Karte
  • Anzeige der Alarm und Ausrückeordnung
  • Abspielen eines Tons bei Alarmeingang
  • Abwechselnde Anzeige mehrerer Alarmierungen
  • Anzeige Zeit seit Alarmeingang
  • Unterschiedliche Perspektiven für Ruhe- und Alarmansicht
  • Einbindung beliebiger Websiten
  • Druck der Anfahrtsbeschreibung
  • Anzeige eines eigenen Logos
  • Ab Windows 7
  • Anzeige des Fahrzeug-Status (Übernahme von FE2)

aMobile

  • App für Android ab Version 4.2
  • Ende zu Ende Verschlüsselung
  • Alarmierung über Internet Push
  • Anzeige des Alarmtextes, des Stichwortes, der vergangenen Uhrzeit
  • Anzeige von Rückmeldungen als Zusammenfassung
  • Anzeige des Einsatzortes

Gebäudesteuerung und Wachalarm

  • Ansteuern von Netzwerk-Relais aus FE2 heraus
  • Tor-, Licht- und Lautsprechersteuerung möglich
  • „Coming-Home“ – Funktion
  • je Lizenz ist ein Relais ansteuerbar
  • Unterstützte Netzwerk-Relais: Vellemann VM201 und X600M ControlByWeb

Software Voraussetzungen

Für den Betrieb von FE2 und dem AlarmMonitor 4 empfehlen wir:
Windows 7, 8, 8.1, 10

aPager PRO und aMobile

Der aMobile und aPager PRO benötigt Android ab Version 4.4.

Hardware Voraussetzungen

Zum Betrieb von FE2 ist ein PC notwendig, der rund um die Uhr im Betrieb ist. Dieser PC ist nicht Teil des Lieferumfanges und muss folgende Mindestanforderungen erfüllen:

CPU: Intel® Core 2 Duo Minimum 2,00 GHz oder vergleichbar
Arbeitsspeicher: 4 GB oder mehr
Festplatte: 3 GB freier Festplattenspeicher
Betriebssystem: Windows (Vista, 7, 8, 8.1 oder 10)
Internetverbindung: Breitbandanschluss (DSL 6000+)
Folgende Input-Plug-Ins benötigen einen funktionierenden seriellen Anschluss (COM): DME-Überwachung, ESPA-Input, Tetra
Bei Verwendung der Alarm-FMS32.exe oder Alarm-POC32.exe wird zwingend ein installiertes .NET Framework 3.5 benötigt